Samstag, 26. März 2016

Ostern, Kalbsknochenbrühe, zur Ruhe kommen

    Fasten brechen mit einer Kalbsknochenbrühe, wer mag, mit Gemüse.

    Hallo!

    Willkommen auf meinem Blog,

    Frohe Ostern !
    (Ja, manchmal wird auch gebastelt bei uns)


    Wie der Titel vermuten lässt, geht es um's Fasten.
    Nicht ob ja oder nein, es ist einfach manchmal notwendig, 
    sich zu reinigen.
    Von körperlichen, geistigen, seelischen "Schlacken".

    Am einfachsten - finde ich - geht es mit Fasten und ist gar nicht so 
    schwer in den Alltag zu integrieren. Man muss noch nicht mal eine 
    Nulldiät dafür machen. 

    Ob du es alleine durchstehen könntest?
    Darauf kannst nur du die Antwort geben. Eventuell heißt es auch 
    mal nein.
    Nicht schlimm, vielleicht schnappst du dir dein(e) Freund(in), 
    wenn es dir so leichter fällt.
    Fasten, sei es ein (fester) Tag in der Woche oder eine ganze 
    Woche inklusive Meditationen, Fastenwandern und noch mehr,
    z. B. als Abnehmkurs für - praktisch - Gesunde,
    biete ich als Komplettprogramm an, bisher nur als Einzeltherapie,
    eventuell können wir ausweiten auf zwei oder drei Personen.


    Ich persönlich hatte gerade "nur" 2 Tage gefastet vor Ostern, mit den 
    Hintergedanken: es ist besser, als es gar nicht zu tun.
    Ja, ich bin auch darauf stolz, 2 Tage durchgehalten zu haben.
    Wir Therapeuten haben moderne Fastenprogramme 
    an die heutigen Lebensumstände angepasst.
    Es gibt also immer auch das passende Programm für dich,
    vor allem, wenn du daran zweifelst, es alleine zu schaffen.

    Die Kalbsknochenbrühe

    (mit Gemüse) war übrigens köstlich, hat allen sehr gut 
    geschmeckt, ob man gefastet hat oder nicht (zum Aufbau) .


    Der Genuss ist ein ganz anderer, als vor dem Fasten, egal, 
    wie lange dein Reinigungsprozess ging.
    Alles schmeckt intensiver, das wäre schon ein Argument 
    für das Fasten.
    Du fühlst dich leichter, in jeder Hinsicht. 
    
    Einen Haken gibt es dann aber doch:
    Jeder muss es selbst tun!

    Es gibt so viele Angebote dafür, die Frage ist nur,
    welches Angebot zu mir passt.


    Und dann fordere ich auch noch auf,
    zur Ruhe zu kommen?!
    Gerade, wo alle im "Osterstress" sind.
    So etwas kenne ich nur noch vom Hörensagen.
    Wenn ich es schaffe, mein Leben zu entschleunigen,
    ist es nur noch ein kleiner Schritt zum Fasten,
    dann merke ich: tatsächlich kann ich alles erreichen,
    was ich mir vornehme, dieses hier ist mein Leben
    und ich bin der Regisseur (klar, Drehbuchautor auch).
    Was ich heute denke, ist meine Wirklichkeit morgen.
    Wie gefällt mir der Gedanke daran?

    Und dann wäre noch das Vergeben da.
    Dazu aber später. 
    Aber vielleicht schon jetzt dran denken:

    Du bist, was du isst, was du denkst und was du tust.

    

    Schöne Feiertage!



    Hilfe beim Abnehmen oder in Ernährungsfragen, Fasten 
    biete ich im Rahmen meiner Heilpraktiker-Tätigkeit an:
    info@naturheilpraxis-stix.de


    



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen